Elternzeit unter Segeln

Abschied heißt was Neues kommt…

Noch einmal ausgiebig duschen, ein letztes Mal im ordentlichen Bett schlafen und alle Vorzüge des Lebens an Land genießen, dann brechen wir in unser Abenteuer auf.
Die Vorfreude auf so ein großes Abenteuer mit drei Monaten auf See paaren sich mit der Aufregung und den ersten Verabschiedungen von Oma’s und Opa’s. Haben wir die richtige Entscheidung getroffen? Wer weiß das schon! Aber probieren geht bekanntlich über studieren, was für ein Luxus – so viel gemeinsame Familienzeit. Also brechen wir für die nächsten Monate im Leben unseres Sohnes die Zelte ab und freuen uns auf viel frische Luft, jeden Tag Angeln und Segeln und einen warmen Sommer in Schwedens und Norwegens toller Natur.

Zurück

Der Countdown läuft…

Nächster Beitrag

Here we roll…

  1. Julia

    Mega tolle Idee von euch 🤩 Wir freuen uns schon mega, so immer mal wieder was Neues von eurem spannenden Abenteuer zu hören und zu sehen 😊 Ich kenne leider keinen Seglerspruch, sonst würde ich den an dieser Stelle noch zum Besten bringen. Aber viel wichtiger als alles andere: Genießt es und passt auf euch auf. Liebe Grüße, die Sauer-land-ratten ☺️

  2. Hallo ihr Lieben,
    das klingt alles supertoll und -abenteuerlich. Wäre echt schade, wenn wir uns nicht in Norwegen sehen.

    Liebe Grüße und die besten Wünsche für eure weitere Reise
    Klaus

    • Hallo ihr beiden :). Wir sind auch schon aufgeregt und können kaum drauf warten die Leinen hier in Fehmarn los zu schmeißen. Wir drücken uns allen für Norwegen die Daumen!

Schreibe einen Kommentar zu Klaus Kuntz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén